» »
Die Höhle der Löwen: Casino4Home

Die Höhle der Löwen: Casino4Home

Damit Du auch weiterhin Casino Spiele kostenlos spielen kannst:

Jungunternehmern stehen alle Türen offen – wenn es ihnen gelingt, die Investoren von „Die Höhle der Löwen“, einer mehr als erfolgreichen Gründerschau auf VOX, von ihrer Idee zu überzeugen. Diesen Plan verfolgen auch drei Visionäre aus Rodgau, die sich entschieden haben, am 1. November 2016 die Höhle der Löwen zu betreten. Ihre Idee: Casinos mobil zu machen! Im Jahr 2011 haben die Brüder Jorin und Nikias Karner gemeinsam mit ihrem guten Freund Andy Sanders die ersten Pokertische gekauft – um diese an interessierte Kunden in ganz Deutschland zu vermieten. Über die Jahre kamen selbstgebaute Roulette Tische, weitere Pokerformen, Spielautomaten sowie Blackjack und andere Klassiker hinzu. Ein Mammut Projekt, das jedoch noch lange nicht an seine Grenzen gelangt ist.

mehr-bizz

Casino4Home – Mobile Casinos zum Mieten

Am kommenden Dienstag präsentieren die drei Rodgauer das, was sie in den vergangenen Jahren bereits auf die Beine gestellt haben. Zu Beginn des Unternehmens gab es nichts weiter als einen alten Anhänger und ein paar Tische. Weitere wurden erst mit der Zeit gekauft und selbst gebaut. Man bedenke, dass allein ein hochwertiger Roulette Tisch gut 10.000 Euro kostet. Hinzu kommt das enorme Gewicht. Ohne Hilfe wäre es kaum möglich, die Spiele an Kunden in Deutschland auszuliefern. Inzwischen sind zwischen 25 und 30 Helfer aktiv – unter ihnen ein Croupier. Laut Nikias Karner, dem Vorstand des Jungunternehmens, haben die drei Männer das Ganze zu nächst „Just for Fun“ gesehen. Die Idee entstand aus der eigenen Leidenschaft für Poker und andere Spiele. Offenbar ein guter Grundgedanke, denn vor allen Dingen andere Unternehmen, die ihren Mitarbeitern zu verschiedenen Anlässen etwas Besonderes bieten wollen, setzen auf die Vermietung des Mobile Casinos. Die Tische und Geräte werden ausgeliefert, aufgebaut und selbstverständlich gibt es eine genaue Erklärung zum Regelwerk.

Große Pläne: Investoren gesucht

Bei „Die Höhle der Löwen“ geht es darum, Investoren zu gewinnen. Casino4Home, wie das junge, aufstrebende Unternehmen heißt, hat nämlich Großes vor. Man möchte weit über die Grenzen hinaus mit dem Casino für zu Hause punkten. Die Vermietung erfolgt bereits jetzt sehr weitläufig. Rund 60.000 Kilometer Strecke nehmen die Rodgauer Gründer und ihr Team dazu jährlich in Kauf. Da der Markt boomt, – schon deshalb, weil sich Kunden kaum eigene Tische hinstellen würden – braucht es mehr Auswahl an Spielen, mehr Fahrzeuge und vor allen Dingen muss natürlich auch das Personal bezahlt werden. Die ideale Lösung sind Croupiers, die die vermieteten Tische über den gesamten Zeitraum betreuen. Eine Mammutaufgabe, zu der es den jungen Unternehmern aus Rodgau an Investoren fehlt. Unter den kritischen Blicken der Jury sowie einem Millionenpublikum werden sich die Gründer von Casino4Home am 1. November ab 20:15 Uhr allen Fragen stellen.

Die Höhle der Löwen – Chance auf Expansion

Nikias Karner kann bereits jetzt einen großen Kundenstamm garantieren: „Zu 90 Prozent sind es Firmenkunden, die uns für ihre Veranstaltungen, Weihnachtsfeiern, Messen oder andere Feste buchen.“ Und der Trend scheint weiter zu steigen. Anbieter wie das 888 Casino haben bewiesen, dass Mobile Gaming boomt. Bei der Idee von Casino4Home geht es aber nicht darum, Spielern haufenweise Geld aus dem sprichwörtlichen Ärmel zu leiern. Hier geht es allein um den Spaß und den Nervenkitzel, denn echte Einsätze sind schon aus rechtlichen Gründen nicht erlaubt. Dennoch: Geschäftskunden und teilweise sogar private Interessenten wenden sich immer häufiger an die Rodgauer, um einfach etwas Einmaliges erleben zu dürfen. Wir sind bereits jetzt gespannt darauf, ob die Investoren in der „Höhle der Löwen“ den Enthusiasmus der Jungunternehmer teilen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.